on 19 Januar 2021

Stichwort: THL3, Ausgelöster E-Call
Einsatzort: Warmensteinach, Ortsdurchfahrt
Ausgerückt: Warmensteinach 40/1, 43/1

Einsatzdauer: 1,5 Stunden

Am Vormittag wurden wir zusammen mit unserem Löschzugpartner Feuerwehr Oberwarmensteinach und der Freiwillige Feuerwehr Fichtelberg auf die ST2181 zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Die Meldung erfolgte durch den im Fahrzeug verbauten E-Call (automatisches Notrufsystem). Vor Ort stelle sich heraus, dass glücklicherweise keine Person eingeklemmt oder verletzt war. Für die zusätzlich alarmierten Wehren konnte deshalb direkt Alarmstop gegeben werden.

Somit beschränkten sich unsere Aufgaben auf die Verkehrsleitung und das Absichern der Unfallstelle.

Nach ca. 1,5 Stunden konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

on 23 Dezember 2020

Stichwort: B BMA, Heimrauchmelder
Einsatzort: Warmensteinach, Schlesierweg
Ausgerückt: Warmensteinach 40/1, 22/1
RK Fichtelberg 71/1
Einsatzdauer: 0,75 Stunden

Nach Erkundung keine Feststellung - Fehlalarm!

on 30 Dezember 2020

Stichwort: B2, Brand PKW
Einsatzort: Warmensteinach, BT4
Ausgerückt: Warmensteinach 14/1, 22/1, 40/1, 43/1
Oberwarmensteinach 11/1, 48/1
Einsatzdauer: 1,75 Stunden

Am frühen Nachmittag wurden wir zusammen mit unserem Löschzugspartner Feuerwehr Oberwarmensteinach auf die BT4 zu einem gemeldeten PKW-Brand alarmiert.
Durch das schnelle Eingreifen des Fahrzeugführers konnte der Brand bereits vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte gelöscht werden. Somit beschränkten sich unsere Aufgaben auf die Leitung des Verkehres, das Aufnehmen von auslaufenden Betriebsstoffen sowie das Beseitigen des Fahrzeuges von der Staatsstraße.
Nach ca. 1,5 Stunden konnte die Einsatzstelle wieder verlassen werden.

on 11 November 2020

Stichwort: B3 Brand am Gebäude
Einsatzort: Warmensteinach, Isergebirgsweg
Ausgerückt: Warmensteinach 40/1 und 22/1, Feuerwehr Oberwarmensteinach 11/1 und 48/1,
Zusätzlich Alarmiert:Feuerwehr Weidenberg, Feuerwehr Unterlind

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

 
In der Nacht wurden wir zum Brand mehrerer Mülltonnen an einem Gebäude alarmiert. Durch die Anwohner wurde das Feuer bis zum Eintreffen bereits unter Kontrolle gebracht. Wir führten vor Ort Nachlöscharbeiten durch und Kontrollierten den betroffenen Gebäudeteil mittels Wärmebildkamera. Durch die Hitzeentwicklung wurde, neben der Hauswand, auch ein nebenstehendes Auto in Mitleidenschaft gezogen. Schlimmeres konnte durch die schnelle Reaktion der Anwohner glücklicherweise verhindert werden.