on 29 Oktober 2020
Stichwort: THL1 Wasser im Keller
Einsatzort: Warmensteinach, Hüttenweg
Ausgerückt: Warmensteinach 40/1
Einsatzdauer: ca. 1 Stunde
 
Aufgrund eines technischen Defektes stand in einem Wohnhaus der Keller unter Wasser. Mit Hilfe einer Tauchpumpe und eines Wassersaugers legten wir den Keller trocken und konnten nach ca. 1 h wieder abrücken.
on 13 September 2020

13.09.2020 08:35 Uhr 
Stichwort: ABC 1, Gasgeruch 
Einsatzort: Warmensteinach, Siebensternweg
Ausgerückt: Warmensteinach 14/1, 22/1, 40/1, 43/1
Feuerwehr Unterlind 20/1 sowie BT-Land 6/4
Einsatzdauer: 1,5 Stunden

Nach kurzer Nachtruhe vom vorherigen Einsatz wurden wir heute früh gegen halb neun im Ort zu einem Gasgeruch alarmiert. Vor Ort ergab sich die Lage, dass sich das Erdgas aufgrund eines Lecks  im kompletten Haus verteilte. Durch den Hausherren wurden bereits Strom und der externe Gastank abgedreht, sodass sich unsere Aufgabe zusammen mit den Kameraden aus Unterlind auf das Belüften des Hauses beschränkte. Die Belüftung wurde mit dem Gasmessgerät dauerhaft untersucht, sodass wir nach gut anderthalb Stunden die Einsatzstelle verlassen konnten.

on 22 Oktober 2020

Stichwort: B2 Brand Gartenhütte
Einsatzort: Warmensteinach, Wagenthal
Ausgerückt: Warmensteinach 40/1, 22/1, 43/1 + Schlauchanhänger
Feuerwehr Oberwarmensteinach und Freiwillige Feuerwehr Fichtelberg, Land 5/2
Einsatzdauer: ca. 1 Stunde

Durch die ILS Bayreuth / Kulmbach wurden wir zu einer brennenden Gartenhütte alarmiert. Im Objekt wurde glücklicherweise nur brennender Unrat festgestellt.

Der Brand wurde durch einem Atemschutztrupp mit Hilfe des MicroCAFS (Druckluftschaum) abgelöscht und der Raum um das Feuer mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Nach kurzer Zeit konnten wir wieder einrücken.

on 12 September 2020

12.09.2020 22:57 Uhr 
Stichwort: B BMA, Brandmeldeanlage 
Alarmstufenerhöhung auf B3
Einsatzort: Warmensteinach, Brunnenhaus
Ausgerückt: Warmensteinach 40/1, 22/1, 43/1
Feuerwehren Oberwarmensteinach und Weidenberg
Einsatzdauer: 2 Stunden

Erneut wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage Richtung Brunnenhaus alarmiert. Nach Erkundung durch die HLF-Besatzung vor Ort wurde eine komplett verrauchte Produktionshalle vorgefunden, sodass durch die ILS Bayreuth das Alarmstichwort auf B3 erhöht wurde. Dadurch wurden zusätzlich die Feuerwehren Oberwarmensteinach und Weidenberg sowie weitere unserer Fahrzeuge alarmiert. 

Atemschutztrupps untersuchten die Räumlichkeiten und konnten die Ursache der Rauchentwicklung anhand einer Anlage festmachen. Diese Anlage wurde deaktiviert und die Räumlichkeiten wurden mittels mehrerer Lüfter belüftet. 
Nach gut zwei Stunden Einsatzzeit konnte die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben werden. 

Nachdem dies in diesem Jahr nicht der erste BMA-Alarm bei dieser Firma war, muss man sich dennoch vor Augen halten, dass jeder dieser Alarme ernst genommen werden muss, da wie in diesem Fall ein realer Einsatz dahinterstecken kann.